Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
presenting the best what fans had created in the geek cultural sphere & more

Kristina Schröder zu Abtreibungen


doFollow
Für Solidarität und freie Bildung

Blogroll

Aktionsbündnis gegen Studiengebühren AStA Uni Kiel

World of Warcraft

(Ein Troll für alle Fälle)



 
Published by on o'clock

CDU

Gerade erst hat Kristina Schröder, ehemalige Frauenministerin und heute "Welt"-Kolumnistin, darüber geschrieben, wie falsch sie die "völlig einseitige Fixierung auf die Rechte der betroffenen Frauen" in der Abtreibungsdebatte findet. Es sei


"bitter, dass Väter nach aktuellem Recht überhaupt nichts zu melden haben und unter Umständen gegen ihren Willen hinnehmen müssen, dass ihr Kind abgetrieben wird".

Ich habe in dem Zitat von Frau Schröder nur ein Wort geändert:


"bitter, dass Väter nach aktuellem Recht überhaupt nichts zu melden haben und unter Umständen gegen ihren Willen hinnehmen müssen, dass ihr Kind ausgetragen wird".

Für Frau Schröder ist es als Mitglied der fundamental christlichen Partei natürlich nur schwer hinnehmbar, aber der Körper einer Frau gehört nur einer einzigen Person: der Frau selbst. Kein Mann hat daran irgendein Recht dran.

Ich finde es fatal, dass eine Frau als Abtreibungsgegnerin plötzlich mit einem Mitspracherecht für Männer über den weiblichen Körper herkommt. Frauen die gegen Frauenrechte aktiv sind, waren mir immer schon suspekt. Genauso suspekt, wie muslimische Frauen in einer Burka, die sich in einer Mädchenschule in die Luft sprengen.

Source: 1 ]

Category:  Political

0 Comments



Post a comment

this blog is a doFollow blog
comments are manually enabled by an administrator!


Kristina Schröder zu Abtreibungen